Wir reisen nicht um anzukommen, sondern vor allem um unterwegs zu sein.

Wer wir sind

  

 

 

 


Vorbereitungen


Unsere Reise beginnt in Lübeck. Wir starten am Freitag, den 30.7.2015. Von hier aus geht es in die Niederlande und nach England. Von hier aus an die französische Atlantikküste, an die Mündung der Loire. Von hier aus dann nur noch Richtung Osten bis ans Schwarze Meer. Von Istanbul geht es dann mit dem Flieger nach Südostasien.   


Wir sind ein junggebliebenes Paar (Baujahr 59 und 65), das Rad Fahren liebt und neugierig auf die Welt ist. Nachdem unsere Kinder nun alle aus dem Haus sind, gönnen wir uns eine längere Auszeit um neue Länder und Menschen zu entdecken. 


Die Vorbereitungen liefen schleppend, abgesehen von den Beurlaubungen durch unsere Arbeitgeber. Bei Martina ist die Sabattical Regelung für Beamte sicherlich eine Hilfe. Bei mir war der gute Wille meines Arbeitgebers Voraussetzung. Es hat geklappt.

Als nächstes musste unser Haus vermietet werden. Wir wollten es für die Zeit der Reise nicht leer stehen  lassen. Mit der Familie Arifi haben wir sicher Glück gehabt.  


Auch mit unseren Rädern haben wir sicher eine gute Wahl getroffen. Bei der Firma Böttcher in Heide bestellten wir "Expedition " mit persönlichen Wünschen, zum Beispiel wollten wir keine Kettenschaltung. Robust und pflegeleicht und bequem war uns wichtig. Lest im Blog, wie es uns ergeht.

Vertraute Pfade geben Halt, aber um frischen Wind ins Leben zu bringen muss man sie ab und zu verlassen und neue Orte aufsuchen. So bleibt man im Geiste jung, bekommt neue Impulse und kann kreativ auf die Probleme des Alltags reagieren.