Unsere Mieter sind da!

Abreisetag ist nun Donnerstag der 30. Juli.

Wieder in Deutschland

Samstag 19.9 sind wir in Konstanz angekommen (3900 km) und wohnen nun bei Mattis in der WG, sind glücklich , dass es ihm gut geht nd bekommen Nachhilfe im Blog erstellen.
1. Oktober 2015
Jetzt geht es wieder richtig los, Familienbesuche sind vorbei, ab 2. Oktober radeln wir wieder täglich gen Schwarzes Meer. Es war sehr angenehm mal Urlaub vom Urlaub zu nehmen und verwöhnt zu werden, aber nun freuen uns auch auf neue Abenteuer.
Sonntag, 4.10. sind jetzt in Passau, letzter Tag in Deutschland, tagsüber schön, jetzt ein wenig Regen, aber wir werden eine nette Unterkunft bei Freunden von Hartmut und Moni haben
Deutschland 2 war sehr schön, weil wir Freunde und Familie besucht haben und sehr verwöhnt wurden, aber zum Rad Fahren war Frankreich viel besser, schönere Radwege und bessere Ausschilderung, mal sehen, wie es weiter geht

In Österreich

Montag, 5. Oktober.  Fahren das Paradestück des Donauradweges: Passau - Wien, teilweise etwas langweilig aber Schlögener Schlinge war wunderschön, Herbstfärbung, sind nun in Linz bei tollen warmshower Gastgebern, die super Tipps für Süd Ost Asien gaben
Do., 8.10. sind jetzt in Wien bei der Tochter meiner Freundin in einer netten Studenten WG, gerade waren wir containern, Wahnsinn, was man da alles im Abfallbehälter findet, morgen erkunden wir die Stadt, leider regnet es zur Zeit viel

WIEN

9./10.10.15 supertolle Stadt, so ehrwürdig, wunderschöne Gebäude, Museen reichen für Wochen, Massen an Touristen aus aller Welt, so viele Theater, Fiaker erinnern an alte Zeiten, Shopping auf der Mariahilfer Straße, muss man noch mal wieder kommen

Bratislava

11.10. Sonntag in der Hauptstadt der Slowakei, sehr nette Altstadt, super Hotel mittendrin, interessante Begegnungen, wenig Verkehr, aber viele amerikanische Touristen von den Kreuzfahrtschiffen, und alles nicht mehr so teuer, perfekt!

5000 Kilometer in 10 Wochen!

12.10.15. wir sind jetzt in Györ, Ungarn, und habe 5045 km auf den Reifen! War ein schöner Tag heute!

Budapest

Mi.,14.10.15 sind jetzt in Budapest, leider regnet es schon den ganzen Tag in Strömen, hoffentlich wird es morgen besser,da wollen wir die Stadt erkunden 
Do., 15.10.  Unser Zimmer gefällt uns gut und die Stadt auch, so haben wir kurzerhand entschieden vier Nächte zu bleiben. Wir müssen nun auch entscheiden, wie es weitergeht. Ich möchte unbedingt bis Belgrad weiter radeln, aber Arne wohl eher nicht. Mal sehen , wie es kommt.
Fr., 16.10.   wir haben heute entschieden, dass wir nur noch bis Belgrad fahren und schon von dort nach Bangkok fliegen werden. Das Wetter ist einfach zu schlecht und aufgrund der Nachsaison ist es auch schwierig Unterkünfte zu finden.

Weiter geht's

So. 18.10.  so, heute früh geht's weiter Richtung Belgrad, wo wir Ende der Woche sein wollen. Wetter sieht ganz ok aus, soweit man das vom Fenster in den kleinen Innenhof aus beurteilen kann. Na dann!

Sind jetzt, 21.10., ca. 15km vor der kroatischen Grenze und sind gespannt, was uns heute erwartet. In den Nachrichten sahen wir, dass in Kroatien viele Flüchtlinge unterwegs sind, die nach Slowenien wollen. Die Hotels in grenznähe sind ausgebucht, da die Fernsehteams aus aller Welt angereist sind um zu berichten. Wir sehen, wie es für uns weiter geht.

Mo., 19.10. sind in Baja, eigentlich ein hübsche Stadt in mediterranen Stil, merken wir bloß nicht, da es die ganze Zeit regnet. Von Budapest waren es gut 200km.

In Kroatien

21.10. sind nach Kroatien eingereist, war aber gar kein Problem, im Gegenteil, es war überhaupt nichts los an der Grenze, aber heute, als wir nach Ilok ( das ist im äußersten Osten von Kroatien, eingekreist von Serbien) fuhren , kamen wir an einem Flüchtlingslager vorbei und ständig kamen uns neue Busse mit Flüchtlingen entgegen. Des weiteren war der Straßenrand voller Müll von den Menschen, die hier wohl vor einigen Tagen zu Fuß längs gegangen sind. Das war merkwürdig so nah an der Katastrophe dran zu sein.

Serbien

Am 23.10. sind wir morgens nach Serbien eingereist, ist schon deutlich anders, 24.10. erreichten wir nachmittags Belgrad und unsere airbnb Wohnung, die ist echt klasse, da können wir uns mal ein wenig erholen und all die Erlebnisse aufarbeiten 

Belgrad

28.10. wir sind nun schon einige Tage in Belgrad, haben eine wunderbare Wohnung im Zentrum und genießen es , mal ein wenig zuHause zu sein. Gestern haben wir das Verpackungsmaterial für unsere Räder für den Flug am Freitagabend organisiert und unser Vermieter hat angeboten uns zum Flughafen zu bringen. Also alles geregelt.

Letzter Tag in Europa

Fr., 30.10. Heite Abend geht es los, wir fliegen nach Bangkok und hoffen, dort gleich einen Weiterflug nach Chiang Mai zu bekommen. Irgendwie hat das online Buchen des Fluges nicht geklappt.
 Drückt mal die Daumen, dass unsere Räder heil ankommen.
( ja, hat geklappt, alles gut mit den Rädern)



Mo., 2.11.  sind jetzt n Chiang Mai, Thailand, ist sehr spannend hier, leider auch sehr heiß, aber es macht total Spaß, diese fremde Kultur zu entdecken. Ich glaube, ich werde viel zu viele Fotos machen, aber es erschlägt einen wirklich mit dem Prunk von den zahlreichen Tempeln hier.
Do., 5.11.15 juhu, wir haben unsere Visa für Myanmar in unseren Pässen kleben. Dann kann es morgen ja richtig losgehen. Wir fahren dann gen Norden nach Pai.
So.. 8.11. wir sind jetzt hier in den Bergen, deutlich kühler als in der Stadt und wunderschön. Allerdings auch extrem anstrengend zum Radeln. Leider ist Arne etwas krank, hat aber den heutigen Tag zum erholen, da wir hier bleiben werden.
So., 15.11. sind in einer kleinen Stadt im Norden, Khun Yuan, bei einer netten Thai Familie, weil wir gestern keine Unterkunft mehr fanden, Nacht war angenehm kühl, aber der Wettstreit der Hähne nervte etwas.
Mi, 17.11.  Wir fahren in nächsten 250 km mit einem Songthaew ( eine Art Pickup mit Dach ), da es eine sehr anstrengende Strecke ist, auf der kaum Orte und Unterkünfte sind. Sind dann in Mae Sot, der Ort, wo der Grenzübergang nach Myanmar ist.

MYANMAR

Fr., 20.11.15 wir sind jetzt in Hpa An im Südosten von Myanmar. Hatten heute einen interessanten Tag mit einer guided Tour durch die Gegend hier, viele Buddhas, viele Höhlen, viele arbeitende Menschen auf den Feldern.
Di., 24.11. Wir sind in Bago, einer nicht sehr schönen Stadt in der Nähe von Yangon. Heute Abend fahren wir mit dem Nachtbus gen Norden zum Inle See, wo es etwas kühler sein soll.
Mo., 1.12.15. Wir sind in Kalaw, in den Bergen südöstlich von Mandalay. Leider ist die Internetverbindung hier nicht so gut, dass ich mit dem Blog hinterher hinke. Aber wir genießen die frische Luft und die schöne Landschaft. Wollen in drei Tagen inmandalay sein, spätestens dann mehr!
Mi., 2.12. Völlig unweihnachtlich im heißen, staubigen Mandalay auf Sightseeing Tour 
Fr., 4.12. heute fahren wir Richtung Nordosten mit dem Bus nach Hispaw, wo wir noch mal wandern wollen, von wo aus wir aber hauptsächlich dann mit der berühmten Eisenbahn wieder zurückkehren wollen. Die Räder lassen wir hier im Hotel.
Mo., 7.12.  Wir sind auf dem Weg nach Bagan, das eisenbahnabenteuer war schön und anstrengend. Nun freuen wir uns, dass wir wieder Rad fahren können.
Sa., 12.12. Wir sind gestern morgen in Yangon, der ehemaligen Hauptstadt Myanmars angekommen und haben gleich das größte Heiligtum, die Shwedagon Pagoden besichtigt. Heute ist der Hafen und das Straßenleben dran, morgen fahren wir mit dem Zug weiter.

Wieder in Thailand

Do., 17.12.15  Wir sind heute Mittag nach genau 4 Wochen in Myanmar wieder völlig problemlos nach Thailand zurück gekehrt und genießen das Picture Book Guesthouse mit gutem Internet in vollen Zügen.
So., 20.12. sind jetzt in Chiang Rai in Nordthailand, ist deutlich kühler hier, die Busfahrt gestern ging prima, da die Straßen in Thailand besser sind, genaue Pläne haben wir noch nicht 
Mi., 23.12. sind in unserem "Weihnachtshotel " angekommen, das ganz anders als erwartet ist. Erst halb fertig und nur noch ein anderes Paar als Gast. Die sind aber sehr nett und nun machen wir das Beste aus allem.
Fr.,25.12. frohe Weihnachten! Wir sind ganz im Norden und morgen fahren wir rüber nach Laos und, wenn alles klappt, auch gleich weiter mit dem Boot nach Prabeng.

LAOS

Do., 31.12. Wir sind in Nong Khiaow im Norden von Laos in den Bergen und wünschen allen ein gutes neues Jahr, in dem hoffentlich viele Wünsche erfüllt werden.
Mo, 4.1.16. Gleich geht's los, wir sind etwas nervös. Die anspruchsvollste Strecke für den nas hier in Laos. Die nächsten drei Tage überqueren wir die Berge von Luang Prabang nach Vang Vieng.
Mi., 6.1.16 Wir haben unsere Bergetappe gut geschafft und sind nun , ziemlich müde, in Vang Vieng gelandet. Morgen wollen wir eine Kajaktour machen.
Sa., 16.1.16. Heute fahren wir von Thakhek nach Xeno , das ist bei Savannaketh, va. 100 km geht es am Mekong entlang.
Di., 19.1., Wir sind in Paksong auf dem Bolavenplateau, wo viel Kaffee angebaut wird, va. 1000 m hoch, angenehm kühl. Morgen geht es wieder runter an den Mekong.
Sa., 23.1.16 Wir sind ganz im Süden von Laos, auf Don Det, einer kleinen Insel im Mekong, wo sehr viele Backpacker das Leben am Wasser genießen. Man kann gut baden, oder Boot fahren oder einfach abhängen.

KAMBODSCHA

So., 24.1.16  Nach 1730 km Rad fahren in Laos sind wir heute erstaunlicherweise ohne Schmiergeld nach Kambodscha eingereist. Der Unterschied hätte nicht krasser sein können. Die grüne Seite in Laos wich einer trockenen braunen, leider durch viele Feuer auch schwarzen Seite in Kambodscha. Mal sehen, wie das weitergeht.
Sa., 30.1.16. wir sind jetzt in Siam Reap , der "Angkor Wat" Stadt und werden hier auch ein paar Tage bleiben um die riesigen Tempelanlagen zu erforschen.
Di., 2.2.2016. 10.000 km haben wir heute geknackt! Stolz sind wir darauf!
Fr., 5.2.2016. Wir sind gestern Abend in Battambang angekommen und bleiben zwei bis drei Tage um die Stadt ( zweitgrößte von Kambodscha) und die Gegend zu erforschen.
So., 7.2.  Chinese New Year! Ordentlich böllern und viel rote Deko! Freundlicher Abschied von Kambodscha.

THAILAND III

Mo., 8.2. Wieder in Thailand, alles etwas geordneter, und Magnum Mandeleis, juhu!
Di., 9.2.  wir sind in Chanthaburi, fast am Meer. Chinatown ist leider etwas geschlossen, wegen des Neujahrsfestes, aber sonst ist es ganz nett.
Do., 11.2.  Hier am Strand in Leam Sing ist es sehr ruhig und entspannt, gut zum Erholen, nettes Hotel, nicht so teuer.
13. bis (mindestens) 15.2. auf Trauminsel vor thailändischer Küste
16.2. Wir sind wieder auf dem Festland und radeln nun entlang der Küste nach Pattaya, von wo aus wir den Zug nach Bangkok nehmen wollen.
Do., 18.2.  Es geht dem Ende entgegen. In 4 bis 5 Tagen sind wir in Bangkok und klären das mit dem Umbuchen des Fluges. Arne freut sich auf zu Hause.

HEIMREISE

Mi., 24.2.  Wir fliegen nach Hamburg, mal sehen, wie uns das nasskalte Wetter nach vier Monaten Wärme und Sonne gefällt!
Sa., 27.2.,  Wir kamen nachmittags zu Hause an und wurden herzlich von unseren Mietern empfangen, die alles super aufgeräumt hatten ne uns zu einem leckeren Essen einluden, bevor sie dann in ihre neue Wohnung führen. Nun müssen wir nur unsere Sachen wieder einräumen und uns wieder einleben. Mal sehen, ob uns das gelingt.