Fr., 31.7. FLOP: ca. 40 Mintuten nachdem wir in Lauenburg beim Hafenimbiss ein Bauernfrühstück und Alster zu uns genommen hatten, war uns beiden ziemlich schlecht (Arne musste sich sogar übergeben) und das hielt die ganze Nacht an

aber TOP: wir hatten wunderbare warmshower Gastgeber und ein richtig kuscheliges Bett, so dass wir uns gut erholen konnten


So., 2.8. FLOP: es gab keinen Zeltplatz in Rotenburg/Wümme und wir waren schon recht müde

aber TOP: wir schafften es bis Verden/Aller (116km) und fanden einen super Wasserwanderzeltplatz direkt an der Aller, wo man sogar noch schwimmen konnte

Mi., 12.8.15 TOP: super ausgeschilderter Radweg LF4b in den Niederlanden! Es gibt viele e-Bikes hier und es haftet Ihnen nicht der Makel an, dass man schon mit einem Bein im Grab steht, wenn man auf ihnen fährt, sondern man hat einfach nur Spaß!

Do., 13.8.15 FLOP: ohne Landkarte total verfahren und 121km bis zur Fähre gebraucht, puh, aber TOP: wir hatten eine tolle Kabine auf Deck 11, mit Dusche ( sehr angenehm nach dem mega-heißen Tag)

Mi., 19.8.15 FLOP: mittags fing es total doll an zu regnen und wir waren auf unbefestigtem Weg am Kanal unterwegs und fanden keine Unterkunft!

Do., 20.8.15 TOP: sehr schöner Weg von Bath nach Bristol ( ehemalige Bahnstrecke ) und sehr netter warmshower Gastgeber, der uns am nächsten Tag sogar noch 25 km begleitete


Letzte Septemberwochen.  TOP: Familie und Urlaub von der langen Reise! Es ist so schön, Mattis in Konstanz zu sehen. Er führt uns stolz seine neue Stadt und Uni vor und es ist wirklich nett dort. Wir dürfen in seiner WG schlafen und er macht sogar Programm für die "Alten", Radtour nach Reichenau. Danke Mattis! Und dann bei meiner Schwester, Verwöhnprogramm, obwohl da immer viel Trubel im Haus ist und wir tierischen Muskelkater nach der Wanderung in der Schweiz haben. Auch bei Nina und Ihrer Familie in Ingolstadt ist es wunderbar mit ihren entzückenden Kindern. Tausend Dank für die schöne Zeit!
FLOP: 7./8.10. es regnet sehr viel und unsere teuer erstandenen Überziehschuhe halten das Wasser auch nicht ab. Mit klitschnassen Füßen macht es nicht so viel Spaß, also sind wir heute ein Stück mit der Bahn gefahren
TOP: 8.10. bei Lene in der WG ist es total nett und wir sind mit ihr containern gegangen, was voll das coole Erlebnis war
So., 11.10.  TOP.  Das kleine Hotel mitten in der historischen Altstadt von Bratislava 
Mo., 12.10.15  TOP wir haben heute die 5000 km geknackt, in gut 10 Wochen auf dem Rad!
Das ist doch toll, oder?
Mi., 14.10.15.  FLOP. Es regnet und regnet, Arne will die Radtour hier in Budapest abbrechen, ich nicht, mal sehen, was daraus wird
So., 18.10.  TOP:  Budapest! Spannende Stadt, und wir hatten mal in bisschen Ruhe, weil wir uns Zeit lassen konnten 
FLOP: dass wir nun doch nicht zum Schwarzen Meer kommen! Ich wäre ja weiter gefahren als Belgrad ((bin ehrlich gesagt froh, dass wir überhaupt bis dahin fahren, weil Arne ja am liebsten sofort aufgehört hätte )aber man muss auch Kompromisse eingehen können 
Di., 20.10. TOP. Die nette kleine Pension in Boly, wo die Besitzerin so gut deutsch spricht und wir sogar über Satfernsehen die Nachrichten gucken können.
Sa, 24.10. FLOP: die Strecke in Serbien kann man wirklich nicht als Europaradweg bezeichnen, meist an vielbefahrenen Straßen entlang und die Autofahrer nehmen keine Rücksicht und nrettern total dicht an einem vorbei   aber
TOP: Arne hat uns über airbnb ein tolles kleines Apartment mitten in Belgrad besorgt, das trotzdem sehr ruhig ist und alles bietet, was man braucht, inclusive Waschmaschine, denn die letzte hatten wir in Wien 
So., 25.10.  TOP:  Belgrad ist so eine coole Stadt, und dazu perfektes Wetter, überall Straßencafés, total viele gut gelaunte junge Leute und Leben auf der Straße 
Mo, 26.10.  FLOP: ein Kugellager bei meinem Tretlager war kaputt, es knirschte im Gebälk, aber
TOP: hier in Belgrad fanden wir mit Hilfe unseres Vermieters einen sehr fähigen Fahrradmechaniker, der alles wieder "aalglatt" gemacht hat
1.11.15. FLOP: wieder ein Taschenmesser weg! Und dann noch Arnes gutes Schweizer Messer! Wir haben für das Umsteigen in das kleinere Flugzeug zwei der Satteltaschen als Handgepäck mitgenommen und leider war das Messer in der einen Tasche. Mist!
2.11.15. TOP: es gibt hier in Chiang Mai seit drei Monaten eine Botschaft von Myanmar, wo wir problemlos für nur 20€ ein Visum bekommen können.
Do., 5.11.  TOP. Habe einen tollen Kochkurs für Thai Küche mitgemacht! Lecker!
Sa. 7.11.15  FLOP.  Arne geht es gar nicht gut und die Strecke ist sehr bergig und anstrengend, aber
TOP. Leute aus NZ nehmen ihn und sein Rad mit ihrem Pickup mit nach Pai, unserem Tagesziel.
Mo., 9.11.15. TOP: ich habe noch nie so viele "thumbs up" gezeigt bekommen wie heute bei meiner Bergetappe. Sehr motivierend!
Sa., 15.11.  FLOP.  Wir haben nicht die richtigen Räder bzw. Gangschaltung für diese Berge. Es ist extrem anstrengend und auch die Hitze macht uns zu schaffen.
( leider fällt mir kein TOP ein um das auszugleichen )
Do., 3.12.  FLOP: Heute hat es den ganzen Tag mehr oder weniger geregnet, aber
TOP: dafür war es nicht so heiß, nur 25 Grad
Sa., 5.12.: FLOP ich habe meine Sonnenbrille im Bus nach HSIPAW verloren, blöd.